Capellanus der gesamten Konfraternität

P. Armand de Malleray wurde als ältester Sohn einer katholischen Familie mit sechs Kindern am 22. Juli 1971 in Anjou (F) geboren. Nach fünf Jahren Literaturstudium an der Sorbonne leistete er seinen Militärdienst in Ungarn als Dozent für Französisch; der ungarische Militärbischof dankte ihm für sein Zeugnis für Christus, das er vor den exkommunistischen Offizieren abgelegt hatte.
Danach trat P. de Malleray in das Priesterseminar St. Petrus in Wigratzbad ein, wo er als Sakristan und Zeremoniar tätig war. Während seines Studiums veröffentlichte er eine Sammlung apostolischer CDs ("Kunst für die Seele"), die den Malern La Tour, Caravaggio, Raffael, u.a. gewidmet ist.

Nach seiner Priesterweihe am 30. Juni 2001, durch S. Exz. Erzbischof Wolfgang Haas, war er zunächst zwei Jahre in England tätig, bevor er zum Generalsekretär der Priesterbruderschaft St. Petrus ernannt wurde. Von Beginn an war er einer der wichtigsten Initiatoren für die Gründung der Konfraternität St. Petrus und wurde deshalb auch im Jahr 2007 zum Capellanus für die Konfraternität ernannt.
Im Jahr 2008 hat er das Amt des Generalsekretärs abgegeben und wurde erneut nach England ins Apostolat berufen, wo er seitdem segensreich wirken darf. Dort betreut er seitdem jene englischsprachigen Konfraternitätsmitglieder, die in Großbritannien beheimatet sind.

Seine Anschrift:
P. Armand de Malleray FSSP
St John Fisher House
17, Eastern Avenue
Reading, RG1 5RU
ENGLAND
Tel.: +44 / (0)118 / 966 52 84
E-Mail: malleray[at]fssp.org
www.fssp.co.uk/england